Rosenkohlsalat mit Cashews und Rosinen




An Rosenkohl scheiden sich ja bekanntlich die Geister, entweder man mag die kleinen Kohlköpfchen oder man mag sie nicht. Der Liebste zum Beispiel findet Rosenkohl großartig und könnte die kleinen Dinger täglich essen. Ich für meinen Teil finde die Minikohlköpfchen zwar ganz lecker, muss sie aber nu nicht unbedingt öfter als einmal im Monat serviert bekommen.


Einzige Ausnahme ist dieser wunderbare Rosenkohl-Salat mit Cashews und Rosinen. Durch das Anbraten des Rosenkohls verliert er ein wenig seinen kohligen Geschmack, übrig bleibt ein richtig leckerer Winterkohl mit ganz zarter Kohlnote ;) Diese harmoniert dann auch perfekt mit den gerösteten Nüssen und den süßen Rosinen. 
Also meine Lieben, diesen Salat kann ich sogar den Rosenkohlverweigerern unter euch empfehlen. Probiert ihn unbedingt aus, es lohnt sich! 


Das braucht ihr für zwei große Portionen Rosenkohlsalat mit Cashews und Rosinen:

500 g Rosenkohl
70 g Cashews
50 g Rosinen
1 + 2 EL Öl
1 EL hellen Essig
1 TL Senf
Salz

Und so geht's:

Rosenkohl putzen, den Strunk abschneiden und jeweils der Länge nach Dritteln. In einer Pfanne mit einem EL Öl braten, bis der Rosenkohl gar und ein wenig gebräunt ist. Die Cashews in einer kleinen Pfanne ohne Zugabe von Fett rösten.
Währenddessen aus dem übrigen Öl, Essig und Senf ein Dressing mischen. Ordentlich salzen. Dressing, Rosenkohl und Rosinen in einer Schüssel vermischen. Zum Schluss mit den gerösteten Cashews bestreuen, fertig.


Seid ihr Rosenkohlfans und wenn ja, habt ihr noch andere tolle Rezepte auf Lager? Ich bin gespannt!


PS: Vergesst nicht das Giveaway ihr Lieben!

0 Response to "Rosenkohlsalat mit Cashews und Rosinen"

Kommentar posten

Iklan Atas Artikel

Iklan Tengah Artikel 1

Iklan Tengah Artikel 2

Iklan Bawah Artikel